Wir vom Elbufer

über uns

Wir sind eine fünfköpfige Familie mit Wohnsitz im Wendland. Maike und Frank, sowie unsere drei Kinder, zwei Jungs und ein Mädel. Mitten im Grünen haben wir unser Haus mit Riesengarten und stolpern quasi aus der Tür direkt auf die Felder, bzw. in die Wälder. An dieser Stelle muss schon erwähnt werden, dass unsere Kinder die treibende Kraft während der Zuchtüberlegungen waren. Wir als Familie kümmern uns gemeinschaftlich um die Hunde, während Maike Ansprechpartner für potenzielle Interessenten ist.

Die Zucht ist eingetragen im Ultimate Bulldog Verein e.V.


Wie alles begann...

Im Jahr 2004 bekamen wir Lulu in Pflege. Sie war eine weiße Old English Bulldog Hündin, die unsere Leidenschaft zu dieser Rasse weckte. Nachdem Lulu wieder zu ihrem Besitzer zurückgekehrt war und bei uns eine große Lücke hinterlassen hatte, wurde schnell klar, dass ein Hund ins Haus muss: Ein Old English Bulldog natürlich. Mittlerweile hatten wir uns durch sämtliche Literatur gelesen und mussten dabei feststellen, dass die Rasse noch sehr jung in Deutschland ist. Vom FCI noch nicht anerkannt, demnach noch keine Zucht unter VDH-Reglements möglich, erschwert die Einigung auf einen festgelegten Standard. Wir beschlossen, dass wir maßgeblich an einer gesunden Entwicklung dieser Rasse beteiligt sein wollten. So finanzierte das Konfirmationsgeld der Kinder den Einzug von Stöpsel, einer rotweißen OEB Hündin (+ Februar 2007). Im Dezember 2006 eroberten Butcher und Katie unser Heim; diese beiden Hunde legten den Grundstein unserer Zucht.
Am 11. März 2007 kam der erste Wurf von Butcher und Katie, aus dem wir Abygale behielten. Aus dem zweiten Wurf am 03. Mai 2007 von Odin (einem Sohn von Katie) und Wanda (Ungarn-Import) behielten wir Bubbles.
Eine weiterer Grundpfeiler der Zucht ist Underdog's Felix geworden, einem damals einjährigen viel versprechenden Rüden, den wir vom Underdog's Kennel gekauft haben.
Ausführlichere Informationen zu den einzelnen Hunden finden Sie auf unserer Homepage.